Zeit mit uns sparen

Wir unterstützen Sie bei der Erfassung und Bearbeitung Ihrer Grundstücks- und Gebäudedaten und der Übermittlung der grundsteuerlichen Daten an das Finanzamt.

Im Rahmen der Grundsteuerreform werden ca. 36 Millionen Grundstücke neu bewertet. Das kann auch bei Ihnen zu einem erheblichen (Zeit-) Aufwand führen. Lassen Sie dies nicht zu und nutzen Sie unseren Grundsteuer-Service.

Jeder
Grundstücksbesitzer
Abgabefrist bis
zum 31.10.2022
1111100001
Anfertigung einer
Grundsteuer-Erklärung
Elektronische Einreichung
Finanzamt
31.10.2022

Bis zu diesem Datum müssen Grundstücksbesitzer ihre Grundsteuererklärung beim Finanzamt elektronisch einreichen.

Unsere Leistungen

Prüfung der notwendigen
Unterlagen
Datenaufnahme & Klären
offener Fragen
1111100001
Erstellung der
Antragsformulare
Elektronische
Übermittlung
Alle 7 Jahre

In diesem Turnus ist geplant, die Grundstücke neu zu bewerten und dafür Erklärungen beim Finanzamt einzureichen.

Jetzt Grundsteuer-Service anfragen!

Wie viele Grundstücke besitzen Sie?

Es zählen bebaute Grundstücke und unbebaute Grundstücke, die privat oder gewerblich genutzt werden.

Sie haben noch offene Fragen?

Muss ich eine Grundsteuerklärung abgeben?
  • Grundsätzlich muss jeder Grundstücksbesitzer eine Grundsteuererklärung für alle seine Grundstücke abgeben.
  • Egal ob ein privates oder betriebliches Grundstück, egal ob bebaut oder unbebaut, egal in welchem Bundesland
Warum Grundsteuerreform?
  • 10.04.2018 Erklärung des Bundesverfassungsgericht, dass das derzeit gültiges System der Grundsteuer verfassungswidrig ist
  • Einheitswerte für Grundstücke wurden zuletzt 1964 (West-DE) und 1935 (Ost-DE) angepasst
  • Anpassung der Grundstückswerte notwendig
System der Grundsteuer?

Berechnung der Grundsteuer

  • Grundstückswert * Steuermesszahl * Hebesatz
  • Ermittlung Grundstückswerte – durch Finanzamt
  • Ermittlung und Festsetzung der Grundsteuer - durch Städte und Gemeinden

Unterschiede gibt es von Bundesland zu Bundesland, aber auch von Stadt zu Stadt, von Ort zu Ort:

  • Grundsteuer A:= Agrarflächen
  • Grundsteuer B:= mit Häusern bebaute oder bebaubare Fläche
  • Grundsteuer C:= *neu Für baureife aber unbebaute Grundstücke ist eine höhere Grundsteuer möglich - Anreiz für Bebauung der Grundstücke
  • Durchschnittliche Grundsteuer für Einfamilienhaus: 600€
  • Durchschnittliche Grundsteuer für Wohnung: 230€
Bis wann muss ich eine Grundsteuererklärung abgeben?
  • Sofern Sie Grundstücksbesitzer(in) sind, müssen Sie bis zum 31.10.2022 eine Grundsteuererklärung elektronisch an das Finanzamt abgeben
  • Die Abgabe der Erklärungen ist ab 01.07.2022 möglich

Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses Erstgespräch.

Jan Happich
Steuerberater
Außerhalb der Öffnungszeiten oder lieber schriftlich anfragen?
Nutzen Sie ganz einfach unser Kontaktformular.
Bitte rechnen Sie 3 plus 5.

Zertifizierungen